Direkt zum Inhalt

Engagement Migros wird zum Migros-Pionierfonds

Der Förderfonds Engagement Migros heisst jetzt Migros-Pionierfonds. Unsere Mission und unser Ansatz bleiben dieselben, der neue Name bezeichnet aber noch präziser, was wir seit über acht Jahren tun: Pionierprojekte aufspüren, ermöglichen und begleiten. Gleichzeitig übergeben wir unseren alten Namen – nicht ohne Stolz – der neuen Dachmarke «Migros-Engagement», die das gesamte freiwillige gesellschaftliche Engagement der Migros-Gruppe zusammenfasst.

Engagement mit Herzblut.

Das gesamte gesellschaftliche Engagement
der Migros-Gruppe jetzt auf einen Klick:
migros-engagement.ch 

Mutige Projekte

 

Der Migros-Pionierfonds sucht und fördert Ideen mit gesellschaftlichem Potenzial. Vorhaben, die den Aufbruch wagen und unkonventionelle Lösungen aufspüren. Für eine bessere Welt.

 

Zu den Projekten

Zu Fortschritt & Scheitern

Wie wir arbeiten

 

Wir suchen aktiv nach Projekten mit einem langfristigen gesellschaftlichen Nutzen und nehmen keine Gesuche entgegen. Unsere Pionier*innen werden von uns auf Augenhöhe begleitet und bei der Konkretisierung und Umsetzung ihrer Pläne unterstützt. Mit Mut und ohne Scheuklappen erarbeiten wir gemeinsam Lösungen, die zu den jeweiligen Ideen passen, und unterstützen die Pionier*innen während drei bis fünf Jahren finanziell. Der Migros-Pionierfonds verfügt über jährlich ca. 15 Millionen Franken und wird von Unternehmen der Migros-Gruppe wie Denner, Migros Bank, Migrol oder migrolino getragen.

 

Wer wir sind

Was wir suchen

 

Wer mutig voranschreitet und die Welt weiterbringen will, braucht sich nicht zu verstecken. Unsere Pionier*innen haben Ideen für eine bessere Gesellschaft und den nötigen Biss, um ihre Projekte in der Realität tatsächlich umzusetzen. Sie wollen mit ihrem Engagement auch andere inspirieren. Und sie teilen ihre gewonnenen Erkenntnisse und lassen andere auf diese Weise mitlernen, vom Erfolg wie vom Scheitern. Unsere Förderprojekte sind nachhaltig aufgestellt und stehen finanziell zunehmend auf eigenen Beinen oder haben das Potenzial, eine langfristige Trägerschaft zu finden.

 

Was wir bisher gefunden haben