Direkt zum Inhalt

Plentii

Neues Projekt
Kollaborative Innovation

Die Spendenbereitschaft in der Schweiz ist hoch, der Wunsch, sich zu engagieren, stark. Und doch bleibt es oft beim blossen Vorsatz – zu unübersichtlich erscheint die Menge an Hilfsprojekten, zu breit verstreut sind die Anlaufstellen. Gemeinnützige Projekte und Non-Profit-Organisationen tun sich daher nach wie vor schwer damit, potenzielle Helfer*innen zu erreichen und Unterstützung zu finden.

Das Projekt Plentii verbindet mithilfe des Migros-Pionierfonds Unterstützungswillige und  Non-Profit-Organisationen miteinander. Es setzt dabei auf lokale, themenbezogene Netzwerke und eine übergreifende digitale Plattform. Hier finden Interessierte schnell Informationen und einfachen Zugang zu verschiedenen Möglichkeiten, sich zu engagieren – sei dies mit finanzieller Unterstützung, Freiwilligenarbeit oder Sachspenden. Auf der Plattform können sie nach ihren Interessen filtern, erhalten einen Überblick, wo welche Unterstützung am dringlichsten gebraucht wird, und können direkt mit Non-Profits in Kontakt treten. So werden die guten Vorsätze direkt in die Tat umgesetzt.

Aufseiten der gemeinnützigen Initiativen schafft Plentii mit der digitalen Infrastruktur die Möglichkeit, schneller und effizienter in den Dialog mit potenziellen Unterstützenden zu treten. Das erhöht Transparenz und Vertrauen. Ausserdem hilft das Pionierprojekt den Non-Profit-Organisationen dabei, lokale Netzwerke zu bilden, um sich untereinander einfacher auszutauschen und Synergien besser zu nutzen.